Evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Erlangen

 

Frauenstammtisch

Reformierte Frauen sind echte Netzwerkerinnen

„Vergeude keine Krise“, das beschlossen die Teilnehmerinnen vom Frauenstammtisch und treffen sich seit November 2020 einmal im Monat digital in Zoom. Sicher, anfangs hat es Überwindung gekostet, Unsicherheit bei den ersten Gehversuchen war an manchen Stellen deutlich zu spüren, Barrieren in Bild und Ton wollten ausgeräumt werden und wie oft wir die Sätze „Seht Ihr mich jetzt?“ oder „Mikro an!“ in den vergangenen Monaten gehört haben, lässt sich nur mit leise lächelnder Ungewissheit vermuten.

Und doch, es war und bleibt eine unglaublich spannende Erfahrung und ein tolles gemeinsames Erleben!

Warum? Weil wir gemeinsam Neues gewagt haben. Und viel Spannendes hat sich durch unseren digitalen Frauen-Stammtisch ergeben:

Der Gemeindeplausch ist so in der Advents- und Weihnachtszeit als neues digitales Spin-Off-Format entstanden, dass so auch zwischen den Feiertagen für Begegnungsmöglichkeiten, Austausch, Trost und Zuspruch sorgte. Dieses Angebot, dass sich an alle Gemeindemitglieder fern und nah richtet, behalten wir bei und wollen es weiterentwickeln.

Aber auch die Idee für eine Briefschreib-Aktion ist im Frauenstammtisch geboren. Jugendliche aus dem letzten Konfirmand*innen-Jahrgang haben in der Vorweihnachtszeit Briefe an Gemeindemitglieder geschrieben, um in Zeiten fehlender Begegnung und Kontaktbeschränkungen ein Zeichen von Nähe und Austausch zu setzen.

Und schließlich haben wir die Planung und Organisation zum Weltgebetstag übergemeindlich digital vorbereitet, auch wenn wir den WGT-Gottesdienst dann schließlich in Präsenz unter den geltenden Richtlinien vor Ort in unserer Kirche gemeinsam feiern durften.

"Prüft aber alles, das Gute behaltet!“    1. Thessalonicher 5,21

Das wollen wir tun. Keine Frage, wir freuen uns natürlich auch wieder auf Treffen in Präsenz. Dennoch, die Chancen und Vorteile des Digitalen sind wir gespannt weiter auszuloten und neue agile Netzwerke zu knüpfen und weiterzuentwickeln…

Unsere Frauentreffen möchten wir als kleine Auszeit gestalten, die einladen reinzuschnuppern, mitzumachen, eigene Ideen umzusetzen…. entweder thematisch-inhaltlich über unseren gemeinsamen Glauben, über Frauenperspektive in Gesellschaft und Politik, Bibellektüre, Workshops und natürlich ein von Offenheit getragenes Gemeinschaftsgefühl und geselliges Beisammensein.

 

frauenstammtisch

 

 

 

Hintergrund / Anmerkungen

Die Erfahrungen des vergangenen Jahres unter Pandemie-Bedingungen waren sicherlich nicht immer einfach und dennoch ist in der Überwindung und durch das proaktive Annehmen der gestellten Herausforderungen ein guter frischer Wind aufgekommen. Das Format Frauenstammtisch in der Erlanger Kirchengemeinde besitzt eine gute Tradition.

Seit Sommer 2019 ist der Frauenstammtisch in andere organisatorische Hände gewandert und befindet sich nach einer Pause in einem agilen Bottom-up-Transformationsprozeß. Der Kreis der Teilnehmerinnen ist kleiner geworden, hat sich verändert, wächst hier und da wieder je nach Angebot. Gemeinsam mit den jeweiligen Teilnehmerinnen wird diskutiert, ausgetauscht, geprüft und weiter entwickelt. Grundsätzlich wird sich das Format Frauenstammtisch mit den nächsten Schritten, ob digital oder in Präsenz, weiter verändern… Wir können beides und wollen auch beides J Aktuell steht an, dass wir beim nächsten Treffen einen kreativen Workshop zur Namensänderung planen.

Unser gemeinsamer Nenner bleibt, dass wir Frauen sind, unseren Glauben leben, teilen und weitergeben wollen und mit Frauenblick die Perspektive Gesellschaft und Politik auch über den kirchlichen Kontext hinaus aufnehmen.

Dieses Internet-Angebot speichert Informationen als Cookies auf Ihrem Computer. Außerdem werden Webdienste anderer Anbieter wie Youtube eingebunden. Durch die Nutzung von www.hugenottenkirche.de erklären Sie sich hiermit einverstanden.