Evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Erlangen

 

Der SonntagsHugo vom 22. März

Aktuelles aus der Gemeinde

Alle Gottesdienste und Veranstaltungen in der Hugenottenkirche sind bis auf Weiteres abgesagt, ebenso alle Zusammenkünfte in den Räumen der Gemeinde.

Das betrifft auch Taufen, Trauungen und andere besondere Gottesdienste.

Für Bestattungen gilt folgende Regelung: Ab sofort sind die Trauerhallen und Kapellen geschlossen. Beisetzungen werden am Grab durchgeführt. Es wird darum gebeten, dass der Kreis der Trauernden am Grab sich auf die nahen Angehörigen und Freunde beschränkt.

Natürlich bin ich weiterhin als Pfarrerin für Sie da. Wenn Sie ein persönliches Telefonat wünschen, geben Sie einfach im Gemeindebüro Bescheid. In Einzelfällen sind auch Besuche möglich.

Die Konfirmation ist in unserer Gemeinde für den 3. Mai geplant. Im Moment sind keine verlässlichen Aussagen darüber möglich, ob und wenn ja, in welcher Form, die Konfirmation stattfinden kann. Konfirmandinnen und Konfirmanden, die Eltern und Pfarrerin Scherffig stehen in Kontakt, und werden sich in den nächsten Wochen gemeinsam eine Lösung überlegen.

Die Kirche selbst muss als Versammlungsort geschlossen bleiben.

Die Gemeindeworkshops zur Nachwahl des Presbyteriums sind verschoben. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es noch keinen neuen Zeitplan. Auch hierüber wird Sie der SonntagsHugo auf dem Laufenden halten.

Das Gemeindebüro ist für den Publikumsverkehr geschlossen. Unsere Gemeindesekretärin Frau Neubauer ist unter der gewohnten Telefonnummer (09131/22164) weiterhin zu den Öffnungszeiten telefonisch erreichbar.

Jeden Tag erklingen um 17.17 Uhr für drei Minuten die Glocken aller Kirchen der Stadt. Das „Glockenläuten für die Stadt“ verbindet uns mit der Stadtgesellschaft, die in dieser Lage zusammensteht und sich gegenseitig unterstützt.

Einen Einkaufsservice für Seniorinnen und Senioren bietet Babette Brokmeier an. Sie können entweder über das Gemeindebüro Kontakt aufnehmen oder sich direkt unter der Handynummer 0171/6482942 an Frau Brokmeier wenden.

Als Kollekten für diese und den nächsten Sonntag ist folgendes vorgesehen:
Kollekte 22 März 2020:

für die Diakonie-Katastrophenhilfe Die Diakonie-Katastrophenhilfe hilft immer unmittelbar dann, wenn Menschen durch Sturm, Überflutungen, Dürren, Waldbrände, Erdbeben und Vulkanausbrüche in Not geraten. Fast alle Betroffenen von Naturkatastrophen nämlich 97 Prozent, waren in den letzten Jahren in den Ländern des globalen Südens zu Hause. Die arme Bevölkerung dort ist am stärksten betroffen. Als humanitäre Organisation hat Diakonie-Katastrophenhilfe zuerst die Soforthilfe im Blick, aber sie muss sich auch längerfristigen Herausforderungen und den Wiederaufbau stellen. Es gilt auch auf künftige Katastrophen vorbereitet zu sein um Schäden für die Menschen gering zu halten.

Kollekte 29 März 2020:
für die Ev.-ref. Kirchengemeinde Osorhei / Rumänien

Die Gemeinde in Osorhei ist unserem Synodalbezirk durch eine Partnerschaft mit der Gemeinde Bad Grönenbach seit dem Jahr 2002 verbunden.Sie gehört zu ungarisch-sprachigen Minderheit in Rumänien und bekommt vom Staat keinerlei Unterstützung. Trotz eigener Bemühungen kann sie ihre Kosten nicht selber decken; ihre Eigenmittel für die gemeindlichen Aufgaben reichen in der Regel nur bis zum September

Außerdem sammeln wir weiterhin für die Mittelmeer-Flüchtlingshilfe. Diese Einrichtungen zu unterstützen ist weiterhin sehr notwendig und sinnvoll! Daher bieten wir an, dass Sie Spenden für diese Zwecke an unser Gemeindebüro überweisen können. (Unsere Spendenkonten) Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne eine Spendenquittung aus. Bitte vergessen Sie nicht, bei der Überweisung den Kollektenzweck anzugeben.  Über die Höhe der eingegangenen Spenden wird der Wochenbrief die Gemeinde regelmäßig informieren.

Zu einer geistlichen Besinnung können die traditionellen Gebetszeiten genutzt werden, zu denen täglich um 12 Uhr und um 18 Uhr die Kirchenglocken einladen. In Rundfunk, Fernsehen und Internet stehen täglich kurze Andachten und Gottesdienste zur Verfügung, so z.B. in der Mediathek des BR oder die Gottesdienste in ZDF und Deutschlandfunk.

Der SonntagsHugo wird einmal die Woche erscheinen. Auch die Homepage werden wir immer wieder aktualisieren. Wollen Sie den Wochengruß nur in digitaler Form erhalten? Dann geben Sie bitte im Gemeindebüro Bescheid.

Ihre

Stefania Scherffig

 


zum Grußwort vom 15. März

Dieses Internet-Angebot speichert Informationen als Cookies auf Ihrem Computer. Außerdem werden Webdienste anderer Anbieter wie Youtube eingebunden. Durch die Nutzung von www.hugenottenkirche.de erklären Sie sich hiermit einverstanden.